Aus dem Wahlkreis

Wie ist die aktuelle Lage in Köln und im Land Nordrhein-Westfalen? Was hat sich seit der Landtagswahl alles getan und wohin steuert die schwarz-gelbe Landesregierung in den kommenden Jahren? Über diese und viele weitere Fragen habe ich im Rahmen der Veranstaltung „Köln + Land“ zusammen mit der Senioren Union in Köln-Neubrück diskutiert.

Seit meiner Wahl in den nordrhein-westfälischen Landtag ist in der Tat viel passiert. Nach einem persönlichen Rückblick auf das Jahr 2017 meinerseits habe ich gerne die Gelegenheit genutzt, eine Bilanz der bisherigen Arbeit der neuen schwarz-gelben Landesregierung zu ziehen. Die Landesregierung hat durch diverse Investitionsprogramme, den Nachtragshaushalt und nicht zuletzt durch den Haushaltsplan für das Jahr 2018 einige Investitionen getätigt, die vor allem in den Bereichen innere Sicherheit, Gesundheit und Kindertageseinrichtungen zu Trage kommen. Von diesen Investitionen profitiert auch die Stadt Köln, die beispielsweise Fördermittel in Höhe von 16 Mio. Euro für den Platzausbau der Kindertageseinrichtungen erhält. Auch Kontroversen und Anregungen, zum Beispiel zur Familienförderung und Hochschulpolitik, fanden Platz in dem anderthalbstündigen Gespräch.  

Ich bedanke mich bei dem Veranstalter Günter Besten für die Einladung und den sehr interessanten Austausch und freue mich auf weitere Gespräche mit der Senioren Union.